| zum Textanfang | zur Themennavigation

MB-Reha - Das Info-Portal der Bundesarbeitsgemeinschaft medizinisch-beruflicher Rehabilitationszentren

MB-Reha - Das Info-Portal der Bundesarbeitsgemeinschaft medizinisch-beruflicher Rehabilitationszentren


Klinik Bavaria Kreischa

Schwerpunktzentrum der medizinischen Rehabilitation, Kompetenzzentrum für Anschlussrehabilitation, Medizinisches Zentrum für Arbeit und Beruf (MedZAB), Kompetenzzentrum für Medizinisch-Berufliche Rehabilitation Phase II (MBR-Phase II), Kompetenzzentrum für Medizinisch-Berufsorientierte Rehabilitation (MBO®)

Klinik Bavaria Kreischa

| Google-Map

Bild oben: Die Klinik Bavaria Kreischa liegt ca. 15 km vom Zentrum der sächsischen Landeshauptstadt – Dresden – entfernt, am Rande des Osterzgebirges. Verkehrsanbindung mit dem PKW: von Dresden über die B170 in Richtung Zinnwald/Prag, in Possendorf links abbiegen, nach Kreischa, von Dresden über die B172 in Richtung Pirna, am Kaufpark Dresden-Nickern rechts abbiegen ins Lockwitztal und nach Kreischa, von der Autobahn A4 kommend: Am Autobahnkreuz Dresden-West auf die Autobahn A17 in Richtung Prag, bis AS Dresden-Prohlis/Nickern/Kreischa folgend, Richtung Dresden, am Kaufpark Dresden-Nickern rechts Richtung Lockwitz/Kreischa abbiegen.

Ausschlusskriterien:

Neben den Zugangsvoraussetzungen für die Durchführung von medizinisch-beruflichen Rehabilitationsmaßnahmen
bestehen folgende Ausschlusskriterien:

  • akute Psychosen
  • Suchterkrankungen mit indizierter Entwöhnungsbehandlung und instabiler Abstinenz
  • schwere Borderline-Persönlichkeitsstörungen
  • palliative Tumorleiden

Ansprechpartner

Geschäftsleitung:
Frau Angelika Presl
E-Mail: angelika.presl@klinik-bavaria.de
Tel. 035206 / 61986
Fax. 035206 / 21331

Arbeitsmedizinische Leitung:
Herr Dr. med. Johannes Kiesel
Facharzt für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin, Umweltmedizin, Rehabilitationswesen, zertifizierter Disability Manager (CDMP)
E-Mail: johannes.kiesel@klinik-bavaria.de
Tel. 035206 / 61986
Fax. 035206 / 21331

Verantwortlich für berufliche Rehabilitation:
Frau Ina Weisbrod
Diplom-Rehabilitationspädagogin
E-Mail: ina.weisbrod@klinik-bavaria.de
Tel.: 035206 / 55870
Fax: 035206 / 55850

Personenkreis / Indikationen

Es werden erwachsene Patienten aus folgenden Indikationsgebieten aufgenommen:

  • Neurologie Phase B, C, D, einschließlich Querschnittgelähmte
  • Orthopädie und Traumatologie
  • Onkologie und Hämatologie
  • Kardiologie und Angiologie
  • Allgemeine Innere Medizin, Diabetes mellitus, Stoffwechsel, Endokrinologie
  • Psychotherapie und Verhaltensmedizin

Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre werden im Neurologischen Rehabilitationszentrum mit folgenden Indikationen behandelt:

  • Neurologie
  • Stoffwechsel, Diabetes mellitus, metabolisches Syndrom, Ernährungskrankheiten
  • Kardiologie
  • Onkologie und Hämatologie
  • Orthopädie und Rheumatologie

Zur individuellen Mitversorgung der Rehabilitanden können das Transplantationszentrum, das Amputationsnachbehandlungszentrum sowie nachfolgende Funktionsabteilungen herangezogen werden:

  • HNO-Abteilung/Phoniatrie
  • Abteilung für Augenheilkunde
  • Abteilung für Urologie
  • Abteilung für Nephrologie/Dialyse

Darüber hinaus können Rehabilitanden aufgenommen werden, wenn die Schwere und Komplexität der Schäden bzw. der Aktivitäts- und Partizipationseinschränkungen umfassende diagnostische und therapeutische Leistungen sowohl im medizinischen als auch im beruflichen Bereich für eine erfolgreiche berufliche und soziale (Re)Integration erfordert.

Kinder können als Begleitpersonen aufgenommen werden. Wir übernehmen die stundenweise Betreuung der Kinder während der Therapie und Behandlungszeiten im „Kinderland“. Schulpflichtige Kinder können Unterricht in der örtlichen Grund- und Mittelschule erhalten.

Medizinisch-berufliches Leistungsangebot

  • Belastungserprobung
  • Arbeitstherapie
  • Abklärung der beruflichen Eignung/Berufsfindung
  • Arbeitserprobung
  • BvB-Maßnahmen (berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen)
  • Arbeitsplatz- und Tätigkeitsbeschreibung mit Profilvergleichsanalyse
  • Physische und psychische Leistungsdiagnostik zur Ermittlung der berufsrelevanten Leistungsfähigkeit
  • Arbeitsplatzanalyse unter Einbezug des Leistungsträgers bzw. Arbeitgebers
  • Ergonomietraining am Modellarbeitsplatz
  • Berufsspezifisches Funktionstraining, Work Hardening

Die Leistungen können stationär oder teilstationär/ganztägig ambulant erbracht werden.

Berufsfelder

  • Kaufmännisch/verwaltender Bereich
  • Metallbearbeitung
  • Elektronik/Elektrotechnik
  • Holzbearbeitung
  • Bau und Baunebengewerbe, einschließlich Installation
  • Garten- und Landschaftspflege
  • Montage/Prüfarbeitsplatz
  • Einzelhandel, einschließlich Warenannahme und Warenversand
  • Hauswirtschaft/Reinigung
  • Gesundheits- und Krankenpflege
  • Interne Praktika in den Bereichen Garten- und Landschaftsbau, Gesundheits-und Sozialwesen, Küche, Haustechnik
  • Erprobung weiterer Berufsfelder innerhalb des Klinikverbundes, in Kooperationsbetrieben der Region oder am bisherigen Arbeitsplatz

Rehabilitationskonzept

Das Konzept der medizinisch-beruflichen Rehabilitation Phase II der Klinik Bavaria Kreischa orientiert sich an den Empfehlungen und Grundsätzen der Bundesarbeitsgemeinschaft medizinisch-berufliche Rehabilitationseinrichtungen (Phase II), die von der Bundesarbeitsgemeinschaft und dem Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung festgelegt sind.

Grundlage für die Durchführung unserer Maßnahmen bildet das biopsycho- soziale Modell der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF). Es werden deshalb auch die Komponenten berücksichtigt, die sich fördernd bzw. hindernd auf die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft auswirken. Unsere Leistungsangebote zielen auf eine dauerhafte Wiedereingliederung in die bisherige oder in eine neue berufliche Tätigkeit und auf eine stabile Eingliederung in das soziale Leben in Familie und Gesellschaft unter Berücksichtigung des bestehenden Leistungsvermögens. Die Ziele und die zu deren Erreichung notwendigen Maßnahmen und Module werden anhand der Aufnahmebefunde und der Ergebnisse diagnostischer Untersuchungen gemeinsam mit dem Rehabilitanden, mit dem Leistungsträger und ggf. mit dem Arbeitgeber und Angehörigen vereinbart und im Rehabilitationsplan festgehalten. In Fallbesprechungen werden sie regelmäßig überprüft, mit dem Rehabilitanden besprochen und ggf. angepasst.

Eine interdisziplinäre und flexible Zusammenarbeit aller beteiligten Berufsgruppen (u. a. Arbeitsmediziner, Berufspädagogen, Ergo-/Physiotherapeuten, Neuro-/Psychologen, Sozialpädagogen) während der medizinisch-beruflichen Rehabilitationsmaßnahme ist für uns selbstverständlich. Wir berücksichtigen in unserer Arbeit stets aktuelle medizinische Erkenntnisse sowie die stetigen Veränderungsprozesse im gesellschaftlichen Bereich und auf dem Arbeitsmarkt und implementieren neue Erkenntnisse und Verfahrensweisen in den Rehabilitationsprozess. Nachgehende Leistungen (z. B. individuell notwendige weitergehende arbeitsmedizinische und/oder berufspädagogische Nachbetreuung) und Empfehlungen werden in Absprache mit dem Rehabilitanden, dem zuständigen Leistungsträger und ggf. mit dem Arbeitgeber und Angehörigen ebenfalls im Rehabilitationsplan fixiert.

Das Kompetenzzentrum der Klinik Bavaria Kreischa unterstützt Menschen, die körperlich, seelisch und geistig durch einen Unfall oder krankheitsbedingt u. U. auf Dauer leistungsgewandelt sind und die wegen schwerer krankheits- oder unfallbedingter motorischer oder psychischer Leistungseinschränkungen, Lernstörungen (einschließlich Lernentwöhnung) oder Störungen im Sozial- und Arbeitsverhalten auf besonders umfassende multidisziplinäre diagnostische, medizinische, therapeutische Leistungen angewiesen sind.

Medizinische Leistungen

Ärztlicher Dienst:

  • Arbeitsmedizinische Untersuchung
  • Arbeitsmedizinische Begleitung während der gesamten medizinisch-beruflichen Rehabilitationsmaßnahme
  • Fachärztliche Behandlung und Betreuung durch die Fachabteilungen
  • Bedarfsweise urologische, nephrologische, augenärztliche, internistische, dermatologische, HNO-ärztliche Mitbetreuung

Diagnostik:

  • Bildgebende Diagnostik (konventionell, CT, MRT)
  • Labordiagnostik
  • Psychodiagnostik
  • Neuropsychologische Funktions- und Leistungsdiagnostik
  • Funktionsdiagnostik innerhalb der Physiotherapie, Ergotherapie, Logotherapie, Arbeits- und Berufstherapie und -pädagogik
  • Neurophysiologische Diagnostik (EMG, NLG, ENG, EEG)
  • Ableitung evozierter Potentiale
  • Ultraschalldiagnostik (incl. Doppler-, farbkodierte Duplexsonographie)
  • Elektrokardiographie (EKG, Belastungs- und Langzeit-EKG), Echokardiographie
  • Langzeit-Blutdruckmessung, Lungenfunktionsmessung, Audiometrie
  • Leistungsdiagnostik der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur
  • EFL-Testung nach S. Isernhagen
  • Seh-, Hör-, Gleichgewichtstests

Therapie/sonstige Maßnahmen:

  • Klinischer Sozialdienst und Soziotherapie, sozialpädagogische Betreuung und Beratung
  • aktivierende Rehabilitationspflege
  • Psychologie, Psychotherapie, Biofeedback, Entspannungsverfahren
  • Neuropsychologie mit PCunterstütztem Hirnleistungstraining
  • Biofeedback und Entspannungsverfahren
  • Physiotherapie u. a. nach Bobath, PNF, Vojta, manuelle Therapie, Laufbandtraining und Gangschulung, repetitive Übungsverfahren
  • physikalische Therapie
  • Sport-, Schwimm-, Bewegungstherapie, medizinische Trainingstherapie/Muskelaufbautraining (MTT/ MAT)
  • Ergotherapie u. a. nach Affolter, Bobath, Perfetti, Schreibtraining nach Prof. Mai, Versorgung und Erprobung von Hilfsmitteln
  • Sprech-, Sprach- und Stimmtherapie
  • Kunst- und Musiktherapie
  • Diätetische Therapie und Ernährungsberatung

Sonstige Leistungen

Großzügige Aufenthaltsbereiche und Gemeinschaftsräume, Cafeterien, Bibliothek, Internet- Plätze, Hallen- und Freibäder machen den Aufenthalt ebenso kurzweilig wie unser wöchentlich wechselndes Freizeitprogramm mit verschiedenen Veranstaltungen und Kursen. Für einen rundum guten Service stehen außerdem Minimarkt, Friseur, Fußpflege, Sauna und ein klinikeigener Bustransfer zur Verfügung.

zurück

| nach oben